Etherpad

Das Etherpad ist ein sehr niederschwelliges Tool zum kollaborativen Schreiben. Im folgenden Screencast stelle ich es Dir vor:

In diesem Screencast nutze ich die offene Etherpad-Installation der ZUM: das Zumpad. Eine mögliche Alternative wäre das Yopad der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung – aber es gibt auch darüber hinaus zahlreiche offene Installationen, die Du nutzen kannst.

Pädagogische Einsatzmöglichkeiten

Es gibt wahrscheinlich kein anderes Tool, das sich so vielfältig nutzen lässt, wie das Etherpad. Ich verwende es unter anderem für die folgenden Einsatzmöglichkeiten:

  • Während eines Lernangebots richte ich ein Etherpad ein und gliedere es nach den vorhandenen Lerneinheiten. Lernende können ihre Notizen und Gedanken zu den Lerneinheiten miteinander teilen.
  • Während eines Lernangebots wird ein Etherpad als kollaborativer Mitschrieb eingerichtet: Alle tragen gemeinsam ein, was ihnen relevant erscheint – anstatt dass jede Person für sich notiert. Solch ein Mitschrieb funktioniert auch als kollaboratives Protokoll während eines Meetings. Hier kann das Etherpad auch schon vorab genutzt werden, um gemeinsam Punkte für die Tagesordnung zu sammeln.
  • Gemeinsam wird ein Text/ eine Sammlung zum Teilen mit anderen zusammengetragen. Ein Beispiel hierfür ist diese kollaborative Sammlung von ‚grundlegenden PC-Kenntnissen von Lehrenden‘, die über Twitter angestoßen und dann im Pad erarbeitet wurde. In solch einer Arbeitsweise können alle beitragen, was ihnen einfällt und/ oder sich auch an der Strukturierung beteiligen. Gemeinsam entsteht so ein gutes Ergebnis.

Zahlreiche weitere methodische Einsatzmöglichkeiten habe ich in diesem Blogbeitrag skizziert. Lies ihn Dir durch, wenn Du weitere Inspirationen suchst. Neben dem Etherpad werden dort auch weitere kollaborative Schreibtools erwähnt, die Du zum Teil im weiteren Verlauf dieser Erkundungen vorgestellt bekommst.

Jetzt bist Du dran!

  1. Wähle Dir eine offene Etherpad-Installation aus und erstelle ein erstes eigenes Etherpad. Probiere die dargestellten Funktionen aus. Wenn Du magst, kannst Du den Link auch mit einer oder mehrerer anderen Personen teilen.
  2. Wenn Du in einer Gruppe lernst, dann habt ihr vielleicht ein gemeinsames Etherpad, womit Du das kollaborative Schreiben in der Praxis erproben kannst.
  3. Wenn Du weitere Ideen für Einsatzszenarien hast und/ oder Erfahrungen mit Deiner Etherpad-Nutzung öffentlich mit anderen teilen willst, dann nutze die Kommentarfunktion.

Das nächste Tool ist das Cryptpad.

1 Comment

  • An Stelle des Etherpad verwende ich sehr gerne das Cryptpad.
    Hier eine Beispielinstallation: https://cryptpad.ccc-ch.ch/
    Den Source-Code und Download zum selber hosten gibt es hier: https://github.com/xwiki-labs/cryptpad

    Vorteil des Cryptpad:
    Es bietet mehrere Tools
    – Rich Text Editor (mit mehr Formatierungsmöglichkeiten als Etherpad)
    – Tabellenkalkulation
    – ein einfaches Kanban-Board
    – einen Code-Editor
    – einfaches Präsentationsprogramm
    – Umfrage-Tool
    – kollaboratives Whiteboard
    – *ein Drive*

    und es ist verschlüsselt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.